Donnerstag, 6. Juli 2017

News aus dem Shop: 4 Schritte zum Ethno-Style

Der Ethno-Style oder auch Boho-Style genannt, ist eine Stylingvariante mit orientalischen Accessoires und den entsprechenden Farben. Bunt dominiert, Du bekommst den Look und den Interior-Style aber auch mit nur zwei Farben, wie z.B. Schwarz und Weiß sehr gut hin.

Was ist noch wichtig beim Ethno-Style?

1) Farben wählen
Bei diesem Styling brauchst Du Dich nicht auf eine Farbe festzulegen. Es darf bunt sein, auch Knallfarben wie Pink oder Neonfarben können mit gedeckten Farben gemischt werden. Mit etwas schlichteren Farben bzw. nur wenigen Farben, wie z.B. nur Schwarz/Weiß oder nur Beige/mit einer kräftigen Farbe (blau, rot, grün) erreichst Du einen modernen Look.

2) Accessoires aussuchen
Vielleicht hast Du ja mal aus dem Urlaub eine orientalische Laterne mitgebracht, Bastkörbe oder Metallschalen gekauft? Dann ab auf den Tisch! Metallvasen, buntes Geschirr, farbenfrohe Servietten und Tischwäsche, viele Lichter, Accessoires mit Rautenmuster oder Streifen, Zickzack und Mustermixe sind sehr gut geeignet. Kombinieren kannst Du das alles mit Naturmaterialien (Holz, Korb, Bast, etc.).

3) Akzente setzen
Beispielsweise mit Pflanzen kannst Du bei diesem orientalischen Style Akzente setzen. Passend sind hier Kakteen, die jetzt gerade mega trendy sind, aber auch Palmengewächse oder Farne. Dazu wählst Du bunte Pflanzentöpfe oder, wenn Du Dich z.B. für einen Schwarz/Weiß-Look entschieden hast, bleibe in dieser Farbfamilie. Das Grün der Pflanzen wirkt dann schon von ganz alleine als Farbakzent.

4) Styleobjekte verwenden
Eyecatcher braucht auch dieser Look. Wenn alles schon so bunt ausgesucht ist, dann setze bei einem größeren Accessoires, wie z.B. einem Beistelltisch auf etwas Auffallendes - aber dennoch dezentes. Hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Sehr gut passen Metalltische oder schwere Holztische aus dunklem Holz. Möchtest Du einen großen Raum im Boho-Style dekorieren, kannst Du als herausstechendes Styleobjekt auch einen Wandteppich oder ein Makramee aufhängen. Das bringt Gemütlichkeit in den Raum.

Im Shop habe ich mit bunten, floralen Servietten, asiatischen Tellern und orientalischen Vasen und Windlichtern einen Tisch eingedeckt und so den Ethno-Style dekoriert.






Folgende Accessoires findest Du im Shop von tafelfein:

  • Stoffservietten "Ethno" mit buntem Floraldesign hier
  • Teller "Asia" hier
  • Müslischalen hier (nur noch wenige verfügbar!)
  • Vasen "Ethno" hier
  • Windlicht "Doré" im 2er-Set hier
  • Wasserglas hier
  • Glaskaraffe hier

Schau doch gerne mal im Shop von tafelfein vorbei und stelle Dir Deinen ganz eigenen Look für Deinen Tisch zusammen...ich freu mich auf Dich!

Habt's wundervoll,

Dienstag, 30. Mai 2017

Vom Wein zum Sekt - Der Weg ist das Ziel...*Schritt 3 - Der Gärprozess

Lange war es ruhig um die Sektherstellung als Familienprojekt. Das ist allerdings der normale Prozess auf dem Wege vom Wein zum Sekt. Denn hier liegt viel Sorgfalt und Ruhe in dem Arbeitsablauf.

Was passierte inzwischen? Der Most (siehe *Schritt 2), lagerte bisher in einem klassischen 80 Liter Gärbehältnis. Sehr unaufgeregt, aber wie so oft ist das "Einfache" manchmal hervorragend geeignet.

Montag, 22. Mai 2017

Pfälzer Spargel-Tomaten-Salat mit Apfel & Weinempfehlung

Der Mai steht für die Spargelzeit. Natürlich auch für Erdbeeren, Rhabarber, Pfingstrosen - eben für alles, was unser Herzchen ein bisschen höher schlagen läßt. Die ersten richtig warmen Sonnenstrahlen erreichen unsere noch weiße Haut und verbreiten ein wohliges Gefühl. Einfach herrlich, oder?

Dem Spargel möchte ich mich heute mal widmen. Ich mag grünen Spargel fast ein bisschen lieber als weißen Spargel - wobei, eigentlich mag ich beide Sorten schon ziemlich gerne ;-) Grüner Spargel eignet sich etwas besser zum Grillen. Meinen Salat könntet Ihr auch mit grünem Spargel zubereiten. Mich hat aber der weiße auf dem Markt mehr angelacht und förmlich geschrien: "...loooos nimm mich mit..."

Und besser als jeder andere Spargel schmeckt natürlich der einheimische, vom Bauern den man kennt - ist ja klar, ne! Für die tolle frische Variante wird der Salat mit Tomaten, Apfel und frischem Basilikum gepimpt. Hmmm...lecker! Eine Weinempfehlung hab ich ebenfalls für Euch, die den Salat hervorragend ergänzt. Jetzt noch Terrassenwetter und los geht das Wohlfühlen.


Donnerstag, 18. Mai 2017

News aus dem Shop: Sommerlaune & die beste Erfrischung für heiße Sommertage

Kannst Du es auch schon riechen? Die Sonne am Morgen, laue Nächte, Meer und Strand...Hach, der Sommer ist im Anmarsch und mit ihm kommt der maritime Look in Dein Zuhause.

Am liebsten dekoriere ich in dieser Zeit mit blauen und weißen Elementen. Auch Holzobjekte stehen hoch im Kurs und sorgen für Gemütlichkeit.


Freitag, 12. Mai 2017

Kaffeeklatsch "Intense" - 10 Fragen zur Verwirklichung eines Traums und einer Hommage an die Pfalz

Ein normaler Donnerstagnachmittag und ich treffe mich mit Bettina Thiel in Neustadt an der Weinstraße in einem gemütlichen Café. Ich möchte sie interviewen zu ihrem Traum - dem Traum vom eigenen Restaurant - zusammen mit ihrem Lebensgefährten dem Sternekoch Benjamin Peifer soll das Restaurant Intense - eine Hommage an die Pfalz eröffnet werden...der Name ist Programm, aber lest selbst...


Samstag, 29. April 2017

News aus dem Shop: Save the date! Kleine Ausstellung von tafelfein am 30.04.2017

Damit Ihr immer Up-to-date seid, was so Neues im Shop passiert, berichte ich ab sofort mit den "News aus dem Shop" von tafelfein auch hier.

Starten werde ich mit einem Wochenendtipp für die Pfalz! Schon morgen am Sonntag, den 30.04.2017, findet im Weingut Leonhard Zeter in Diedesfeld die Jahrgangspräsentation 2017 statt. Das solltet Ihr nicht verpassen, denn außer den leckeren Weinen präsentieren wir uns mit einer kleinen Ausstellung von Accessoires aus dem Shop.



Ihr könnt also nach Herzenslust Weine probieren und ein bisschen durch die Accessoires stöbern. Vielleicht ist ja das ein oder andere für Euch dabei ;-)

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei dem Weingut Leonhard Zeter für die nette Zusammenarbeit bedanken.

Habt's wundervoll,

Dienstag, 11. April 2017

Das himmlischste Dessert - nicht nur zu Ostern

Ihr fragt Euch bestimmt, warum ich den Namen "himmlischstes" Dessert gewählt habe?

1. weil es himmlisch schmeckt ;-) und
2. weil es quasi eine Himmelstorte im Glas ist.

Nun, warum muss aber eine Torte ins Glas? Ich finde diese Art einfach total praktisch. Ich kann es gut vorbereiten und das Beste daran, ich finde im Kühlschrank einen Platz dafür. Bei Torten habe ich oft das Problem, dass ich für eine Tortenplatte mit Haube nicht genug Fläche im Kühlschrank zur Verfügung habe. Die Gläser kann ich immer irgendwo dazuwischen stellen. Das ist eigentlich so ziemlich der Hauptgrund für mich.

Das Dessert passt auch perfekt zu meiner diesjährigen Osterstimmung. Ich mag es gerade lieber dezent. Am liebsten würde ich die Eier auch einfach nicht färben - ein paar frische Blumen, puristische Osterhasen und unaufgeregte Dekoration - das reicht mir völlig. 






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...